HOME > Fußball > Aktiv 1. Mannschaft

5:2 für Stiefenhofen 2

Der TSV Stiefenhofen 2 konnte bereits nach 5. Minuten durch Christoph Henning in Führung gehen. Bereits in der 13. Minute konnten die Hausherren druch Marcel Klauß auf 2:0 erhöhen. Nur drei Minuten später erhöhte Sebastian Rasch auf 3:0. Danach hatte der TSV Stiefenhofen 2 das Spiel weiterhin fest im Griff und hatte weitere gute Torchancen. Kurz vor der Halbzeit konnte sich der Türk SV Wangen 2 erste Chancen erarbeiten und in der 38. Minute auf 3:1 verkürzen. Danach verlor der TSV Stiefenhofen 2 die Kontrolle vollständig über das Spiel. Nach einem Freistoß von der Strafraumgrenze in der 45. Minute konnten die Gäste aus Wangen auf 3:2 verkürzen.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit versuchte sich der TSV Stiefenhofen 2 wieder in das Spiel zu kämpfen. Die Gäste aus Wangen wollten mit allen Mitteln den Ausgleich erzielen, jedoch ließen die Hausherren nur wenige klare Torchancen zu. In der 70. Minute konnte Quirin Fleschhut auf 4:2 erhöhen. Der Ausbau der Führung brachte dem TSV wieder mehr Sicherheit. Ab der 77. Minute war der TSV Stiefenhofen nur noch zu zehnt. Trotzdem konnte Stefan Kinzelmann in der Schlussminute das 5:2 erzielen.

Der TSV Stiefenhofen 2 gewinnt verdient gegen Türk SV Wangen. Das Spiel stand zum Ende der ersten bzw. Anfang der zweiten Halbzeit auf der Kippe. Durch die starke Teamleistung konnten die Punkte in Stiefenhofen bleiben.

von helmutl am 02.10.2017


3:0 siegt Aitrach/ Tannheim 2 gegen die 2 Mannschaft des TSV

Der TSV Stiefenhofen 2 konnte am Sonntag keine Punkte mit aus Tannheim mit nach Hause nehmen. Die Elf von Martin Grath stand von Beginn an unter Druck. Nach 8. Minuten konnte die SGM Aitrach/Tannheim 2 in Führung gehen. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit waren die Gastgeber spielbestimmend. Der TSV Stiefenhofen 2 startete besser in die zweite Halbzeit und konnte sich mehrere Torchancen erarbeiten. Nachdem zu viele Chancen zum Ausgleich ausgelassen wurden, konnten die Gastgeber Ihre Führung auf 2:0 ausbauen. Danach kam der TSV Stiefenhofen noch zu ein paar Abschlüssen die den Torwart der Gastgeber nur wenig forderten. In der Schlussminute konnte die SGM Aitrach/Tannheim das 3:0 erzielen und den Schlusspunkt setzen.

Der TSV Stiefenhofen 2 hatte zu Beginn der zweiten Halbzeit die Möglichkeiten zum Ausgleich. Da die Chancen nicht genutzt wurden geht der Sieg verdient an die SGM Aitrach/Tannheim 2

von helmutl am 29.09.2017


Stiefenhofen gewinnt mit 2:1

Die SGM Aitrach/Tannheim hat in der Fußball-Kreisliga A III Bodensee zu Hause gegen den TSV Stiefenhofen mit 1:2 (1:0) verloren. In Hälfte eins war es ein Spiel auf ein Tor, die SGM konnte aber nur einen Treffer vorlegen. Besser machte es Stiefenhofen, das zwei von wenigen Torchancen im Gehäuse des Heimteams unterbringen konnten. Tore: 1:0 Yasin Cilingir (13.), 1:1 Bernhard Prinz (60.), 1:2 David Rädler (90.).

von helmutl am 25.09.2017


Auswärtssieg 1:3 für den TSV

Auswärtssieg für den TSV
Der TSV startete nach einer durchwachsenen Vorbereitung in das 1 Punktespiel gegen Gastgeber Scheidegg. In der 1 Halbzeit kamen beide Mannschaften zu Chancen, der TSV konnte in der 35 Minute eine davon nutzen und ging durch Waltner Alexander mit 0:1 in Führung. Der FC Scheidegg konnte in der 40 Minute jedoch zum 1:1 Halbzeitstand ausgleichen. In der 2 Halbzeit hatten beide Mannschaften keine zwingenden Torchancen. Nach 70 Minuten könnte Glötter Simon nach einem Standart zum 1:2 Einschieben. Danach war der TSV stärker und konnte in der 75 Minute durch Imgrund Florian auf 1:3 erhöhen. Der TSV brachte das Ergebnis über die Zeit und nimmt die ersten 3 Punkte mit nach Hause.

von helmutl am 28.08.2017


Fußball-Relegation: TSV Stiefenhofen schafft nach 2:1-Erfolg über den SV Gebrazh

Der TSV Stiefenhofen spielt auch in der kommenden Saison in der Kreisliga A. Vor 550 Zuschauern besiegte die Mannschaft des TSV Stiefenhofen auf dem Sportplatz in Wohmbrechts den SV Gebrazhofen (Zweiter der Kreisliga B VI) mit 2:1 (2:0). Bemerkenswert an diesem Sieg der Westallgäuer war nicht nur, dass dem 81-Ligatore-Sturm des SV Gebrazhofen erfolgreich der Zahn gezogen worden ist. Auch der kämpferische Parforceritt des TSV verdient Beachtung: Ab der 10. Minute spielte Stiefenhofen nur noch mit zehn Mann, denn Daniel Hauber sah nach einer Notbremse die Rote Karte.
80 Minuten nur zu Zehnt
Für den TSV Stiefenhofen war es in den vergangenen Wochen der sprichwörtliche Ritt auf der Rasierklinge.
Auf dem Spielfeld nahmen beide Teams die sonntägliche Hitzeschlacht an.
In Unterzahl machte Simon Glötter mit einem kompromisslosen Abschluss aus Kurzdistanz das 1:0 (18.), und Kevin Müller legte mit einem akrobatischen Seitfallzieher aus spitzem Winkel zum 2:0 nach (34.). Gebrazhofen war in dieser Phase eigentlich am Drücker, denn die beiden effektiven Außen Timo Riess (über links) und Kai Riess (rechts) brachten die Stiefenhofener Defensive mehr als nur einmal in Bedrängnis.

Gebrazhofens Trainer Bernd Schmid – für ihn war es die zweite gescheiterte Relegation hintereinander – sprach das "Problem" seiner Elf an: "Wir starteten gute Angriffe, kamen auch bis zur Grundlinie durch, aber dann machten wir zu wenig draus. Im letzten Ball waren wir nicht effektiv genug; das hatte uns der TSV Stiefenhofen voraus."Zwar gab es nach dem Anschlusstreffer von Raphael Ajayi (63.) noch einige brenzlige Situationen auf Stiefenhofener Seite zu überstehen, doch der TSV behielt die Nerven.
TSV Stiefenhofen -


Tore: 1:0 Simon Glötter (18.), 2:0 Kevin Müller (34.), 2:1 Raphael Ajayi (63.) - Besonderes Vorkommnis: Rote Karte gegen Daniel Hauber (10. TSV, Notbremse) -

Schiedsrichter: Michael Hilebrand (Kressbronn) - Zuschauer: 550.

TSV: Bentele, Hauber, Rainer Grath, Weber, Wolf (90.+2 Fabian Grath), Glötter, Prinz (67. Wunner), Hehle, Hutter, Müller, Wild.

von helmutl am 13.06.2017


TSV spielt Relegation gegen den Abstieg

Datum: 11.06.17

Zeit: 15:00

Wettbewerb: Relegation

TSV Stiefenhofen
:
SV Gebrazhofen

Wo: in Wohmbrechts

von helmutl am 06.06.2017


TSV Stiefenhofen verliert gegen Türk Wangen

Bei 30 Grad standen sich der Türk SV Wangen und der TSV Stiefenhofen gegenü
ber. Bis zur 25. Minute war es ein ausgeglichenes Spiel. Doch dann gab es einen klaren Elfmeter für die Gastgeber, welcher auch verwandelt wurde. Danach verlor der TSV Stiefenhofen mal wieder komplett den Faden. So konnte die Heimmannschaft bis zur Pause auf 3:0 erhöhen. Nach der Pause gab es zwar den Anschlusstreffer,jedoch machten TSV`ler zu viele individuelle Fehler und verloren somit das Spiel mit 5:1

von helmutl am 01.06.2017


Arbeitssieg in Amtzell TSV gewinnt 4:2

Tore

SV Amtzell
1:0 Brecht, Dominik (40.) 2:1 Brecht, Dominik (66.)


TSV Stiefenhofen
1:1 Hehle, Andreas (60.) 2:2 Eigentor (68.) 2:3 Prinz, Bernhard 2:4 Wild, Peter (87.)

von helmutl am 05.05.2017


Florian Kirchmann ab sofort nicht mehr Cheftrainer des TSV Stiefenhofen!

Nachfolger Moscato steht bereits heute an der Seitenlinie
Am vergangenen Dienstag teilte Flori Kirchmann der Mannschaft mit, sein
Traineramt mit sofortiger Wirkung niederzulegen. Nach Gesprächen mit
den Verantwortlichen der Fussball-Abteilung, zog Kirchmann nun die Reiß
leine. Er möchte so der Mannschaft neue Impulse ermöglichen um den
Abwärtstrend zu stoppen.

Dies sei ein letzter Versuch, noch einmal
Schwung reinzubekommen, auch den letzten Spieler wachzurütteln und
so den drohenden Abstieg zu verhindern
“so Florian Kirchmann.„Vogti“ übernahm die Mannschaft zur Saison 15/16,erreichte den dort angestrebten Klassenerhalt und stand insgesamt 45 Punktspiele an der Seitenlinie des TSV Stiefenhofen.
Der TSV Stiefenhofen möchte sich daher für die letzten zwei Jahre
bedanken und wünscht Florian Kirchmann alles Gute und viel Erfolg für seine neue Trainertätigkeit beim FC Sulzberg.
Bereits in dieser Woche konnte Abteilungsleiter Daniel Hauber einen
neuen Trainer vorstellen. Zunächst bis zum Saisonende, wird Viktor Moscato aus Weiler die Trainergeschicke übernehmen. Hierzu wird ihn weiterhin unser Co-Trainer Hansi Schratt unterstützen. Wichtig war den Verantwortlichen hierbei, dass ein Trainer übernimmt, der den Verein und die Spieler nicht kennt. So müsse sich jeder Spieler neu beweisen und man erhofft sich dadurch einen neuen Aufschwung.
In diesem Sinne herzlich Willkommen Viktor Moscato!
Der TSV Stiefenhofen wünscht unserem neuen Trainer eine schnelle Eingewöhnungsphase und viel Erfolg bei seiner neuen Aufgabe.

von helmutl am 04.05.2017


Weiterhin im Tabellenkeller

Anders als gegen Türk Sport Wangen startet die Mannschaft des TSV Stiefenhofen sehr konzentriert und wach. Es wurden gleich Chancen kreiert, jedoch konnten diese mal wieder nicht verwertet werden. Nach 20 Minuten war es ein Eigentor der Gastgeber die den TSV Stiefenhofen in Führung brachte. Nach einem schön getretenen Freistoß drehte die SGM die Uhren wieder auf null zurück.
Nach einem nicht gegebenen Foulelfmeter für den TSV Stiefenhofen kassierte der Gast kurze Zeit später das 2:1 was zugleich auch der Halbzeitstand war.
In der zweiten Halbzeit war das Spiel von vielen Fouls geprägt. Der TSV spielte sich wenige Chancen heraus welche auch kläglich genutzt wurden. Die SGM machte aus jeder kleinen Chance ein Tor und bekam dazu noch ein Foulelfmeter der keiner war.
Somit verlor der TSV Stiefenhofen auswärts und bleibt weiter im Tabellenkeller.

von helmutl am 19.04.2017


TSV Stiefenhofen - TSV Ratzenried

TSV STIEFENHOFEN I NACH STARKEM ANFANG NICHT BELOHNT

Der TSV Stiefenhofen begann die ersten 35 Minuten sehr stark. Man erspielte sich Chance nach Chance jedoch sprang dabei nur ein Tor raus. Dieses fiel nach keiner erspielten Chance sondern durch einen Fernschuss durch Bernhard Prinz. Des weiteren traf Simon Glötter die Latte. Nach diesen 35 Minuten hatte man Glück das der Halbzeitstand noch 1:0 für den TSV Stiefenhofen hieß.
Nach der Pause drückte der TSV Ratzenried auf den Ausgleich der dann auch in der 55 Minute fiel. Die weiteren Tore fielen dann nach 5 bzw. 10 Minuten gegen die Heimmannschaft. Nach dieser Phase schaltete die Gastmannschaft einen Gang zurück und so konnte der TSV Stiefenhofen nochmals durch Bernhard Prinz auf 2:3 verkürzen. Jetzt drückte die Heimmannschaft auf den Ausgleich, den man auch auf dem Fuß hatte, jedoch vergab man diese Chance kläglich.

TSV STIEFENHOFEN II

TROTZ GUTER LEISTUNG, DURCH EIGENE INDIVIDUELLE FEHLER NICHT BELOHNT

Es war der beinahe schon gewohnte Ablauf eines Spiels der "Zweiten" in dieser Saison. Man konnte von Beginn an gut mit dem favorisierten Gegner aus Ratzenried mithalten und sich sogar eine gewisse Überlegenheit erspielen. Dennoch waren es die Gäste, die nach einem Fehler im Aufbauspiel der Stiefenhofener mit 1:0 in Führung gingen. Wie so oft in dieser Saison mussten man also einem Rückstand hinterherrennen. Allerdings erholten sich die Jungs um Kapitän Korbinian Lau schnell vom Schock des Gegentors und kamen mitte der zweiten Halbzeit zum Ausgleich durch Jonathan Wunner. Nun entwickelte sich ein Duell auf Augenhöhe. Allerdings waren es wiederum die Gäste, welche kurz vor der Halbzeit mit 2:1 in Front gingen. Nach der Pause drängte der TSV II auf den Ausgleich. Jedoch wurden auch in dieser Partie wieder zu viele Chancen nicht genutzt. So kam es, dass man nach einer eigenen Standartsituation ausgekontert wurde und das 1:3 hinnehmen musste. Als schließlich durch einen Abstimmungsfehler in der Hintermannschaft noch das 1:4 fiel, war die Messe gelesen. Zwar konnte nach einem verwandelten Handelfmeter - ein Feldspieler des TSV Ratzenried wehrte einen Schuss auf der Linie mit der Hand ab und sah dafür die rote Karte - durch Korbinian Lau noch auf 2:4 verkürzt werden, dennoch änderte dies nichts mehr an der vermeidbaren Niederlage gegen die Gäste aus Württemberg.

von denise am 21.11.2016


Blickpunkt Stiefe

Blickpunkt Stiefe
Ausgabe N. 6 vom 06.11.2016 in der Saison 2016/2016


von zwiefa am 18.11.2016


TSV Heimenkirch II : TSV Stiefenhofen I (2:2)

Am 13.11.2016 stand der TSV Stiefenhofen I dem TSV Heimenkirch II auswärts gegenüber. Die ersten 20 Minuten verschlief der TSV Stiefenhofen komplett. Der TSV Heimenkirch machte das Spiel. Danach wurde die Gästemannschaft besser. Jedoch machte die Heimmannschaft durch ein Eigentor den Führungstreffer. 3 Minuten später glich Kevin... weiterlesen Müller nach schöner Vorarbeit von Andreas Hehle aus. Der TSV Stiefenhofen machte danach mehr fürs Spiel und hatte die Chance auf das Führungstor. Jedoch wurden nur der Pfosten und die Latte getroffen. Dazu kam noch ein nicht gegebener Elfmeter für den TSV Stiefenhofen. In dieser Phase machte der TSV Heimenkirch den Führungstreffer.
Nach der Halbzeit war es ein zerfahrenes Spiel mit dem Chancenplus auf der Seite von Stiefenhofen. Nach 62 Minuten schoss Lukas Fleschhut einen schönen Freistoß über die Mauer in den Winkel des Heimtors. Zum Schluss wurde die Partie härter. Beide Mannschaften machten viele Fouls. Der TSV Stiefenhofen hatte noch die 100% Chance auf den Siegtreffer jedoch wurde diese kläglich vergeben.

Der TSV Stiefenhofen II hatte an diesem Sonntag Spielfrei.

Nächste Spiele:
Am Samstag den 19.11.16 stehen sich um 12:45 Uhr und um 14:30 Uhr der TSV Stiefenhofen und der TSV Ratzenried auf heimischem Rasen gegenüber. Die Woche darauf (26.11.16) ist der TSV Stiefenhofen zu Gast beim TSV Röthenbach, ebenfalls um 12:45 Uhr und um 14:30 Uhr.

von denise am 13.11.2016


Favorit siegt im Pokal

In den ersten 30 Minuten agierte der TSV Stiefenhofen aggressiv und setzte den Ballführenden sofort unter Druck. Nach 20 Minuten ging der TSV Stiefenhofen durch Jonathan Wunner in Führung nachdem Bernhard Prinz den Ball scharf in den 16er legte. Nach dem Führungstor reagierte der SV Baindt. Nach einer schönen Einzelaktion stand es 1:1. Der TSV Stiefenhofen hatte noch eine Chance, doch Fabian Grath vergab knapp. Das 1:2 gelang dem SV Baindt durch eine Verkettung von Fehlern des TSV Stiefenhofen. Das war zugleich der Halbzeitstand.
In der zweiten Halbzeit gelang dem TSV Stiefenhofen nicht mehr viel nach vorne. Man beschränkte sich eher auf die Defensivarbeit da dér SV Baindt stark auf das 1:3 drückte. Erst nach 30 Minuten in der zweiten Halbzeit gelang dem Gegner das 1:3. Und wenige Minuten später erhöhten sie auf 1:4 das zugleich der Endstand war. Aus Sicht des TSV Stiefenhofen war es ein gutes Spiel, welches aber ein Tor zu hoch ausfiel.

von helmutl am 02.11.2016


Verdienter Auswärtssieg

Beide Mannschaften starteten schwach in die Partie.
Doch bereits nach 8 Minuten war es Bernhard Prinz der das Leder zum 1:0 über die Linie drückte. Nach dem Führungstor spielte sich viel im Mittelfeld ab und es kam zu fast keiner Torchance. Nach einem Abwehrfehler konnte der FC Scheidegg ausgleichen. Doch die Antwort der Gäste aus Stiefenhofen ließ nicht lange auf sich warten. Nur 1 Minute später gelang Kevin Müller der erneute Führungstreffer per Kopf der sogleich auch der Halbzeitstand war.
Nach der Pause kam eine kurze Drangphase des FC Scheidegg. Doch 10 Minuten nach Wiederanpfiff erhöhte Simon Glötter auf 1:3 für Stiefenhofen.
Nach 60 Minuten spielte der TSV nur noch mit 10 Mann. Jetzt drückte der FC Scheidegg enorm, doch es gelang ihnen kein weiterer Treffer. Drei wichtige Auswärtspunkte für den TSV.

von helmutl am 02.11.2016


Torfestival

In dem Spiel Stiefenhofen gegen Eglofs bot sich den Zuschauern sehr viel Spannung. Die ersten 20 Minuten fielen gleich vier Tore die alle der TSV Stiefenhofen selbst schoss. Schon nach 6 Minuten ging der Gast aus Eglofs mit 0:1 durch ein Eigentor in Führung. Diese Führung hielte aber nicht lange da Andreas Hehle innerhalb von 5 Minuten die Heimmannschaft aus Stiefenhofen mit 2:1 in Führung schoss. Wiederum 5 Minuten später glich der SV Eglofs aus, durch einen Schuss der zwei Mal abgefälscht wurde.
Nach der Torreichen Anfangsphase spielte sich die Partie eher im Mittelfeld ab. Doch kurz vor der Pause ging der SV Eglofs durch einen Foulelfmeter in Führung, dem ein Foulspiel voraus ging.
Als der Schiedsrichter zur zweiten Halbzeit anpfiff, dauerte es nicht lange und schon stand es wieder 3:3. Andreas Hehle wurde im Strafraum gefoult und Kevin Müller verwandelte den Strafstoß sicher. Nachdem es 20 Minuten lange keine klare Chance gab wurde der Gästestürmer im Stiefenhofener Strafraum gefoult. Wiederrum ging der SV Eglofs in Führung und baute diese wenig später auf 3:5 aus. Nachdem jeder dachte dass das Spiel für die Heimelf gelaufen war, schraubte sich Peter Wild bei einem Eckball hoch und verkürzte auf 4:5. Somit begann eine heiße Schlussphase die für den kämpferischen TSV Stiefenhofen gut endete. Erst hatten die Kicker aus Stiefenhofen Glück das ein Schuss nur an die Latte ging. Kurz darauf verlängerte Peter Wild einen Einwurf, Bernhard Prinz stand Gold richtig und drückte das Leder mit dem Kopf über die Linie zum 5:5 Endstand.

von helmutl am 25.10.2016


TSV Stiefenhofen entführt 1 Punkt aus Neuravensburg

Ohne Alexander Hutter, Rainer Grath, Bernhard Prinz und Alexander Waltner gastierte der TSV Stiefenhofen am 16.10.16 beim Tabellenvierten in Neuravensburg. Der TSV verschlief die Anfangsphase komplett und lag zurecht mit 1 zu 0 hinten. Zudem musste auch noch Daniel Meister nach etwas mehr als 20 Minuten verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Doch je länger die Partie ging, desto besser kam man ins Spiel und konnte durch einen schönen Treffer von Kevin Müller den Ausgleich erzielen. Nach der Halbzeit das gleiche Bild - der TSV noch nicht auf der Höhe und schon stand es nach 48 Minuten 2 zu 1 für den Gastgeber aus Neuravensburg. Allerdings gaben sich die Gäste aus Stiefenhofen zu keiner Zeit geschlagen und versuchten immer wieder Angriffe zu starten. Als es nach einem klaren Foulspiel an Jonathan Wunner Freistoß gab, schnappte sich Matthias Hauber den Ball und verwandelte den Freistoß eiskalt und gekonnt zum 2 zu 2. Die Heimelf versuchte nun alles um den Siegtreffer zu erzielen, doch mit Glück und Geschick konnte die Kirchmann - Elf die Angriffe abwehren. In der 90. Minute hatte Andreas Hehle sogar noch den Siegtreffer auf dem Fuß, als er völlig freistehend vor dem Tor verzog, was aber den Spielverlauf auch auf den Kopf gestellt hätte. Alles in allem ein gerechtes Unentschieden in einem spannenden Kreisliga A Spiel.

von denise am 16.10.2016


Kämpferischer TSV Stiefenhofen holt sich den Sieg

Anderst als in den letzten Spielen erziehlte der TSV Stiefenhofen durch Matthias Hauber schon in der 4 Minute das 1:0. Durch weitere Chancen hätte der TSV Stiefenhofen die Führung ausbauen müssen. Nach einem Standart glich der TSV Wohmbrechts aus, und nach einem Sonntagsschuss ging die Gastmannschaft in Führung. Kurz davor hatte der TSV Stiefenhofen einen weiteren Nackenschlag erhalten, nachdem Bernhard Prinz eine Rote Karte erhielt. Doch die Heim Mannschaft gab nicht auf und kurz vor der Halbzeit glich der TSV Stiefenhofen durch einen abgefälschten Kopfball von Alexander Hutter aus.
10 Minuten nach der Halbzeit gingen die Kicker aus Stiefenhofen durch Philip Wolf wieder in Führung. Danach ging nach vorne nicht viel und der TSV Wohmbrechts drückte. Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung und einem sehr guten Defensivspiel brachte man das verdienete 3:2 über die Zeit.

von helmutl am 10.10.2016


Die 1. Mannschaft verliert 1:0

Die ersten 15 Minuten war der TSV Aitrach/Tannheim zwar spielbestimmend doch erspielten sich keine Chancen. Kurz darauf erzielten sie jedoch den Führungstreffer nach einem Ballverlust an der Seitenauslinie. Nach einer halben Stunde stand Peter Wild nach einem Freistoß frei vor dem Tor, doch er schob den Ball am linken Pfosten vorbei. Nach einem Abwehrfehler hatte der Gastgeber noch die Chance auf 2:0 zu erhöhen, doch der Stürmer legte sich den Ball zu weit vor.
Nach 60 Minuten hatte der eingewechselte Jonathan Wunner den Ausgleichstreffer auf dem Fuß, jedoch schoss er über das Tor. Der Gastgeber hatte nun kaum Chancen ein Tor zu erzielen. Der TSV Stiefenhofen hatte nochmals eine große Chance durch Kevin Müller doch ein mitgelaufener Abwehrspieler konnte noch klären.
Kurz vor dem Abpfiff hatte der TSV Stiefenhofen nochmals zwei gute Chancen doch es blieb beim 1:0 für den TSV Aitrach/Tannheim.

von helmutl am 08.10.2016


Stiefenhofen 2 verliert erneut sein Spiel

Schon nach 13 Minuten lag der TSV Stiefenhofen beim TSV Aitrach/Tannheim zurück. Die Spieler des TSV Stiefenhofen kamen überhaupt nicht ins Spiel und somit konnten sie sich auch im ersten Durchgang keine Chancen erspielen.
Im zweiten Durchgang das selbe Spiel. Nach 60 Minuten gelang Fabian Grath der Ausgleichstreffer. Doch nach zwei kapitalen Abwehrfehler auf der Seite des TSV Stiefenhofen gelangen dem Gastgeber zwei Tore. Das war sogleich auch der Endstand gegen einen schwachen Gegner und einem noch schwächeren TSV Stiefenhofen.

von helmutl am 08.10.2016


Heimspiel des TSV gegen die SGM Dietmanns/ Hauerz 1:2

Die ersten 20 Minuten spielte der TSV Stiefenhofen richtig gut. Die SGM Dietmanns Hauerz hatte keinen Zugriff aufs Spiel. Alexander Waltner traff die Latte, Kevin Müllers Schuss parierte der Torwart gut und Andreas Hehle schoss knapp neben das Tor. Jedoch gab die Heim Mannschaft langsam das Spiel aus der Hand. Durch einen Sonntagsschuss ging die SGM kurz vor der Halbzeit in Führung.
Nach der Halbzeit war es ein Spiel auf Augenhöhe. Nach einem Standart schlief die Abwehr des TSV Stiefenhofen und der Stürmer netzte zum 0:2 ein.
Der TSV Stiefenhofen lief die Dietmanns Hauerzer an und man kam noch zum Ausgleichstreffer. Jedoch gelang der Heim Mannschaft nicht mehr der Ausgleichstreffer.

von helmutl am 26.09.2016


Kellerduell TSV Stiefenhofen 2 gegen die SGM Dietmanns /Hauerz 2 2:3

Kellerduell
In der ersten Halbzeit bot sich den Zuschauern ein Einbahn Straßenfußball. Der TSV Stiefenhofen spielte nur auf das Tor der SGM. Durch einen abgeblockten Klärungsversuch geriet die Heim Mannschaft in Rückstand. Die Truppe des TSV ließ nicht die Köpfe hängen und so war es Fabian Grath der nach 5 Minuten zum Ausgleich traf. Der TSV Stiefenhofen erspielte sich noch einige gute Torchancen die jedoch ungenutzt blieben, Pausenstand 1:1.
Im zweiten Durchgang das gleiche Spiel. Der TSV Stiefenhofen machte das Spiel, doch die SGM Dietmanns Hauerz erzielte wiederum ein kurioses Tor spiegelbildlich wie in der ersten Halbzeit. Korbinian Lau erzwang wiederum den Ausgleich in der 61 Minute.
Zwischen dem Ausgleich und dem 2:3 Siegtreffer der SGM hatte die Mannschaft aus Stiefenhofen viele 100% Chancen das Spiel für sich zu entscheiden jedoch wurden die Chancen nicht genutzt.100% Torchancen nützte der TSV nicht um 3 Punkte zu sicher,durch einen Abgeschlossener Eckstoß der Gäste zum 2:3 verlor der TSV sogar noch alle Punkte.

von helmutl am 26.09.2016


Leistungsgerechtes Unentschieden in Lindenberg

Am Sonntagnachmittag standen sich im Stadion in Lindenberg der FC Lindenberg und der TSV Stiefenhofen gegenüber. In einer ausgeglichenen Anfangsphase hatte der TSV die besseren Chancen und konnte nach etwa 15 Minuten verdient in Führung gehen (Torschütze: Bernhard Prinz). Im weiteren Verlauf des Spiels hatte der TSV weitere gute Möglichkeiten um die Führung weiter auszubauen (unter anderem verschossener Elfmeter). Der FC Lindenberg kam hingegen zu keinen klaren Torchancen, lediglich durch einige Distanzschüsse verursachten sie etwas Gefahr vorm Stiefenhofer Tor. Somit ging es mit einer verdienten Führung für den TSV in die Kabinen. Direkt nach Wiederanpfiff konnte der FCL zum 1:1 ausgleichen. Im Anschluss entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit wenigen Chancen auf beiden Seiten. Daher trennte man sich verdient 1:1 unentschieden.

von helmutl am 19.09.2016


Stiefenhofen 2 gegen FC Lindenberg 2

In den ersten Minuten war der TSV Stiefemhofen besser im Spiel und erarbeitete sich Chancen. Durch Andreas Resenberger wurde auch das 1:0 erzielt. Danach sind die Lindenberger besser ins Spiel gekommen und haben dann das 1:1 kurz vor der Pause gemacht. Im der 2 Halbzeit war Lindenberg besser doch Edwin van der Saar alias Van Persie (Dennis von Malotke) hielt den TSV Stiefenhofen zunächst noch im Spiel. Der TSV Stiefenhoffen hatte aber auch noch Chancen.. Lindenberg nutzte jedoch konsequent ihre Chancen und führte dann 3:1. Durch den Anschlusstreffer zum 3:2 wurde es nochmal hektisch doch mit dem 4:2 für die Bergstädter war die Partie entschieden.

von helmutl am 19.09.2016


Spannendes Spiel mit schlechteren Ausgang für den TSV

Der TSV Stiefenhofen begann gut und hielt mit dem Gast mit. Nach einer viertel Stunde jedoch musste schon verletzungsbedingt gewechselt werden. Kurz zuvor erziehlte der SV Amtzell das 0:1. Der TSV Stiefenhofen fand danach nicht gleich wieder in die Spur. Doch 20 Minuten später erzielte Korbinian Lau den 1:1 Ausgleichstreffer, doch kurze Zeit später erziehlte der SV Amtzell den 1:2 Führungstreffer.
Nach der Halbzeit gab der Unparteiische einen Foulelfmeter gegen den TSV Stiefenhofen der zum 1:3 genutzt wurde. Doch der TSV Stiefenhofen gab nicht auf und so war es wieder Korbinian Lau der mit seinem zweiten Treffer auf 2:3 verkürzt.
Die Stiefenhofener Kicker drehten nochmals richtig auf. Nach einem gut getretenen Freistoß von Jonathan Wunner waren die Uhren wieder auf Null gestellt. Doch leider wollte der Fußballgott nicht zum kämpfenden TSV Stiefenhofen halten und so bekam man kurz vor Schluss noch das 3:4, das zugleich auch der Endstand war.

von helmutl am 14.09.2016


TSV gegen Amtzell 0:3

Die ersten 10 Minuten verschlief der TSV Stiefenhofen und die Gäste aus Amtzell erspielten sich Chancen. Nach 8 Minuten traffen dann die Gäste zum 0:1. Danach fing sich der TSV Stiefenhofen und hatte auch drei sehr gute Chancen den Ausgleich zu erzielen.
Die Amtzeller gaben wieder mehr Gas und so war es Torwart Matthias Meister der den TSV im Spiel hielt.
Nach der Pause erzielte der SV Amtzell das 0:2 das nach einem Eckball fiel. Der TSV Stiefenhofen brachte nach vorn nicht mehr viel zu Stande. In den letzten 10 Minuten machten die Hausherren auf und warfen alles nach vorn, ohne jedoch den Anschlusstreffer zu erzielen. In der 90 Minute brachte dann ein Elfmeter die endgültige Entscheidung und somit gewann der SV Amtzell mit 0:3.

von helmutl am 14.09.2016


Niederlage gegen den FC Leutkirch 0:3

Der TSV Stiefenhofen kam ganz schlecht in die erste Halbzeit. Man konnte sein Passspiel nicht aufziehen, und man kam nicht richtig in die Zweikämpfe. Der FC Leutkirch machte mit der ersten Chance das 1:0. Die Stiefenhofener Kicker hatten im ersten Durchgang nur eine Chance durch einen Kopfball. Die Leutkircher kreierten Chancen und machten 5 Minuten vor der Halbzeit das 2:0.
Direkt nach Wiederanpfiff legte der FC Leutkirch nach und erhöhte auf 3:0. Den Stiefenhofener gelang auch im zweiten Durchgang nicht viel und somit hatte man Glück dass das Spiel nicht noch höher ausging.

von helmutl am 04.09.2016


Stiefenhofen gewinnt das Lokalderby gegen Röthenbach

Am Samstag stieg das Lokalderby des TSV Stiefenhofen und dem TSV Röthenbach. Bei heißen Temperaturen legte die Truppe des TSV Stiefenhofen in den ersten 15 Minuten ein hohes Tempo vor, und erspielte sich so gute paar Chancen. Die beste hatte Kevin Müller als er den Außenposten traf. Nach und nach erkämpte sich der TSV Röthenbach kleinere Chancen. In der 30 Minute traf der TSV Röthenbach. Diese Führung hielt aber nicht lange da Peter Wild nach einem Freistoß das Leder per Kopf bein gegnerischem Tor unterbrachte, das auch zugleich der Pausenstand war.
Nach der Pause kam der TSV Stiefenhofen schwer in die Partie und die Röthenbacher hatten mehr vom Spiel, ohne jedoch klare Torchancen sich zu erarbeiten. Erst zum Anbruch der letzten 15 Minuten gelang es der Mannschaft aus Stiefenhofen sich zu steigern und so war es Kevin Müller, der mit seinen zwei Toren in den letzten zehn Minuten die drei Punkte dem TSV Stiefenhofen bescherte.

von helmutl am 29.08.2016


Lokalderby Stiefenhofen 2 gegen Röthenbach 2

Bei knapp 30 Grad trafen sich die Mannschaften aus Stiefenhofen und Röthenbach zum Lokalderby. Der TSV Stiefenhofen machte sofort Druck auf das Röthenbacher Tor und erspielte sich ein klares Chancenplus. Jedoch konnte man aus der Überlegenheit kein Tor erziehlen. Der TSV Röthenbach machte es besser und schoss mit der ersten Chance das 0:1. Doch der TSV Stiefenhofen erholte sich schnell vom Gegentreffer und glich durch Woś Mateusz aus. Dies war zugleich auch der Halbzeitstand.
Nach der Pause erspielten sich beide Mannschaften keine Chancen mehr und somit endete das Spiel 1:1.

von helmutl am 29.08.2016


Ausgabe 1 Blickpunkt Stiefe

Zum ersten Heimspiel gegen den TSV Röthenbach präsentieren die Fußballer die erste Auflage der Stadionzeitung " Blickpunkt Stiefe".

Die Ausgabe erfolgt am Samstag ab 15:00 Uhr zum Anpfiff der 2. Mannschaft gegen den TSV Röthenbach

von helmutl, gloetter Ph am 25.08.2016


TSV Stiefenhofen zieht ins Bezirkspokal – Achtelfinale ein!

Am gestrigen Mittwochabend konnte der TSV Stiefenhofen erstmals
in seiner 35 jährigen Vereinsgeschichte das Pokal – Achtelfinale erreichen.
Gegen den höherklassigen Bezirksligisten SC Unterzeil – Reichenhofen stand
am Ende ein hochverdienter 2 zu 0 Erfolg. Über die gesamte Spielzeit zeigte die
Kirchmann – Truppe dabei eine konzentrierte und geschlossene Mannschaftsleistung.
Die Tore erzielten Börnie Prinz nach einem sehenswerten Solo im gegnerischen 16er und der eingewechselte Kevin Müller kurz vor dem Abpfiff. Das Achtelfinale findet dann allerdings erst im Frühjahr 2017 statt.

Am kommenden Wochenende finden die letzten Testspiele statt:
Am Freitag, 12.08. spielt die Zweite Mannschaft um 18:30 Uhr beim SV Eglofs II
Am Sonntag, 14.08. spielt die Zweite Mannschaft um 11:00 Uhr daheim gegen den SV Maierhöfen-Grünenbach und um 13 Uhr spielt die Erste Mannschaft in Stiefenhofen gegen den SV Maierhöfen-Grünenbach II, ehe es danach geschlossen auf die Festwoche nach Kempten geht!

von denise am 12.08.2016


TSV Stiefenhofen zieht in die 2. Pokalrunde ein!

Mit einem souveränen 2 zu 0 Auswärtssieg kehrte die Erste Mannschaft am 27.07.16 vom Pokalspiel beim SV Edelweiß Waltershofen zurück. Gerade in der ersten Halbzeit zeigte die Kirchmann - Truppe dabei eine ansehnliche Vorstellung und ging folgerichtig durch einen Doppelschlag von Kevin Müller mit 2 zu 0 in die Halbzeitpause. Nach der Halbzeit kam der Gegner etwas besser ins Spiel und man beschränkte sich auf Ergebnisverwaltung. Trotzdem hatten Peter Wild und Kevin Müller in aussichtsreicher Position noch die Möglichkeit das Ergebnis klarer zu gestalten. Am Ende blieb es beim verdienten 2 zu 0 Sieg. Gegen wen der TSV Stiefenhofen am kommenden Mittwoch in der 2. Runde trifft steht noch nicht fest.

Nächstes Spiel:
Am 03.08.16 spielt der TSV Stiefenhofen I auf heimischem Rasen gegen den FC Leutkirch II um 18:30 Uhr

von denise am 31.07.2016


Vorbereitung des TSV Stiefenhofen

Am späten Nachmittag, des 30.07.16, absolvierte der TSV Stiefenhofen mit beiden Teams die nächsten Vorbereitungspiele.
Der TSV Stiefenhofen II konnte gegen den SG Waltenhofen/Hegge II sein spiel mit 3:2 durch 2 Tore von Fabian Grath und ein Tor von Dennis von Malotke gewinnen.
Der TSV Stiefenhofen I unterlag dem SG Waltenhofen/Hegge I mit 2:3. Die Tore für den TSV Stiefenhofen I erzielten Alexander Waltner und Bernhard Prinz.

Nächste Spiele:
Am Samstag den 06.08.16 spielt der TSV Stiefenhofen II um 15:00 Uhr und der TSV Stiefenhofen I um 17:00 Uhr gegen den FC Rettenberg in Rettenberg.

von denise am 31.07.2016


Einen Punkt für den TSV Stiefenhofen I

Seit langem trat der TSV Stiefenhofen wieder geschlossen auf. Mit guten Spielzügen hatte man anfangs mehr vom Spiel und ging mit einem Elfmetertor, durch Alexander Hutter, in Führung. Doch in den letzten 15 Minuten verlor man ein wenig den Faden und kassierte das 1:1, das zugleich der Halbzeitstand war.
Nach der Pause gestalteten die Jungs aus Stiefe das Spiel wieder besser. Doch nach einer Fehlentscheidungen des Schiedsrichter erzielte der Gastgeber die 2:1 Führung.
Der TSV Stiefenhofen gab sich aber nicht auf und spielte weiter. Nach einer Ecke war es dann Simon Glötter der den Ball über die Linie drückte.
Durch eine Gelb-Rote Karte gegen den TSV Stiefenhofen drängten die Gastgeber auf den Siegtreffer der jedoch nicht fiel.
Im großen und ganzen ein leistungsgerechtes Unentschieden.

von denise am 22.05.2016


Spannendes Spiel gegen den TSV Röthenbach

In der ersten Halbzeit gab es wenig Torchancen für den TSV Stiefenhofen. Nach 20 Minuten müsste der TSV Röthenbach nur noch mit 10 Mann auf dem Platz vertreten sein, da Rainer Grath nur durch eine Notbremse zu stoppen war. Ein Schuss des TSV Röthenbach, den der TSV Stiefenhofen Schlussmann Stefan Bentele sehr gut parierte, war die einzigst gefährliche Szene der ersten Halbzeit.
Der TSV Röthenbach begann in die zweite Halbzeit wie sie die erste Halbzeit beendet haben. Sie spielten viele lange Bälle die jedoch von der Abwehr der Stiefenhofener geklärt wurden. Der TSV Stiefenhofen versuchte es spielerisch. Sie konnten sich ein paar Chancen erspielen, welche jedoch nicht genutzt wurden.
Zum Schluss der zweiten Halbzeit wurde es nochmal gefährlich. Nach einer Ecke des TSV Röthenbach köpfte ein Spieler das Leder knapp neben das Tor der Stiefenhofener.
Im großen und ganzen war es eine gerechte Punkteteilung.

von denise am 08.05.2016


Stiefenhofen verliert gegen Scheidegg

Der in die erste Halbzeit gut gestartete TSV Stiefenhofen erspielte sich ein klares spielerisches Übergewicht. Doch die Chancenverwertung war kläglich. Der FC Scheidegg agierte nur mit langen Bällen. Mitte der ersten Halbzeit verschoss der TSV Stiefenhofen noch einen Elfmeter. In der zweiten Halbzeit agierte der FC ein wenig besser, konnte jedoch noch keine Chancen kreieren. Nach einem geklärten Ball kurz vor der Linie des TSV hatten die Jungs aus Stiefe noch eine rießen Chance doch diese wurde wiederum kläglich vergeben. Kurz danach machte der FC Scheidegg das 1:0.
Danach passierte nicht mehr viel.

von helmutl am 02.05.2016


Zwei nicht gegebene Rote Karten verhindern den Sieg in Lindenberg.

Die 1. Mannschaft des TSV begann dieses Spiel sehr schwach und durch ein schlechtes Passspiel konnten sie keine Torchancen erspielen. Durch eine Standartaktion ging der FCL mit 1 zu 0 in Führung. Nur wenige Minuten später glich der TSV durch einen Treffer von Andreas Hehle aus. Eine klare Torchance wurde vom Schlussmann des FCL mit einem groben Foul verhindert. Die Rote Karte blieb aus und der Elfmeter wurde nicht gegeben. Kurze Zeit später ging der TSV mit 2 zu 1 in Führung. Der Schütze war wiederum Andreas Hehle. Dies war auch der Halbzeit-stand. Nach der Pause hatte der TSV wieder Anlaufschwierigkeiten und der FCL glich zum 2 zu 2 aus.
Ein weiterer Spieler des FCL hätte durch eine Tätlichkeit die Rote Karte erhalten müssen. Aber auch die zweite Karte blieb aus. Somit hatte der FCL nach wie vor 11 Spieler auf dem Platz, statt korrekterweise 9.
Der TSV schenkte dann das verdiente Unentschieden in der letzten Minute durch ein Eigentor her und verlor dieses Spiel somit mit 3 zu 2.

Nächste Spiele:
24.04.16, 13:15 Uhr:
TSV Stiefenhofen II : TSV Wohmbrechts II
24.04.16, 15:00 Uhr:
TSV Stiefenhofen I : TSV Wohmbrechts I

01.05.16, 13:15 Uhr:
FC Scheidegg II : TSV Stiefenhofen II
01.05.16, 15:00 Uhr:
FC Scheidegg I : TSV Stiefenhofen I

von denise am 17.04.2016


Sieg verschenkt

Der TSV Stiefenhofen I spielte gegen den FC Leutkirch II zum ersten Mal wieder auf dem heimischen Rasen. Ein spannendes Spiel bei Sonnenschein war den Zuschauern geboten.

In der ersten Halbzeit ein klares Chancenplus für den TSV. Durch einen Lattenschuss hätten die Jungs aus Stiefenhofen mit 2:0 in die Pause gehen können. Am Anfang der zweien Halbzeit spielte sich die Partie im Mittelfeld ab. Nach dem 2:0 könnte das durch Co-Trainer Hansi Schratt geführte Team zum 3:0 nachlegen. Das eigentlich bereits sichere Tor wollte der TSV Stürmer nochmals vollenden doch dieser stand im Abseits. Durch das schnelle Gegentor, dass durch ein vorangegangen Foul des Leutkircher Stürmers nicht gegeben werden darf, spielte der TSV unkonzentriert. Dem FC Leutkirch gelang somit den Ausgleich zum 2:2.

Nächste Spiele:
17.04.16, 13:15 Uhr: FC Lindenberg II : TSV Stiefenhofen II
17.04.16, 15:00 Uhr: FC Lindenberg I : TSV Stiefenheofen I

24.04.16, 13:15 Uhr: TSV Stiefenhofen II : TSV Wohmbrechts II
24.04.16, 15:00 Uhr: TSV Stiefenhofen I : TSV Wohmbrechts I

von denise am 10.04.2016


Gerechtes Unentschieden beim Derby

Der TSV Stiefenhofen I stand dem SG Maierhöfen – Grünenbach II am 03.04.2016 in Maierhöfen auf dem Kunstrasen gegenüber.
Die Anfangsminuten waren ähnlich dem Spiel gegen Eglofs. Beide Mannschaften versuchten mit langen Bällen die Abwehrmauern zu knacken. Die Standards beider Teams waren die einzig gefährlichen Aktionen in der ersten Halbzeit. In der zweiten Halbzeit, nach einem Freistoß, gelang es Jonathan Wunner das Leder einzuschieben. Doch durch eine Unachtsamkeit, in der nächsten Minute, machte Maierhöfen den Ausgleich, was der Endstand war.

Das nächste Heimspiel findet am 10.04.2016 gegen den FC Leutkirch II um 15:00 Uhr statt.

von denise am 04.04.2016


Die nächsten Spiele:

Sonntag, 03.04.2016
13:15 Uhr SV Maierhöfen-Grünenbach III - TSV Stiefenhofen II

15:00 Uhr SV Maierhöfen-Grünenbach II - TSV Stiefenhofen I

von denise am 28.03.2016


Spannendes Spiel gegen den SV Eglofs

Eine zerfahrene Anfangsphase boten die zwei Mannschaften den Zuschauern. Mit langen Bällen versuchten beide Mannschaften die Abwehrmauern zu knacken. Nach einem nicht gegebenen Tor für den TSV Stiefenhofen gab es ein paar Minuten später einen klaren Elfmeter für die Eglofser der zum 0:1 Halbzeitstand führte.
Nach der Halbzeit kamen die Gäste besser ins Spiel und drückten auf das 0:2. Doch der TSV blieb im Spiel durch Torwart Matthias Meister. Nach einem Freistoß durch Matthias Hauber glichen die Hausherren aus. Zum Schluss hatte der TSV noch Chancen auf das 2:1 doch diese wurden nicht genutzt.

Der TSV Stiefenhofen II trennte sich mit einer Niederlage vom SV Eglofs II. Ergebnis - 1:2.

von denise am 28.03.2016


Das nächste Heimspiel der TSV Fußballer

Schweres Heimspiel am
Montag, 28. März, gegen den SV
Eglofs. Der TSV Stiefenhofen
II steht dem SV Eglofs II um 15.15
Uhr gegenüber. Die ersten Mannschaften
dann um 17.00 Uhr Kunstrasen Oberstaufen).

von helmutl am 26.03.2016


Hohe Niederlage für den TSV Stiefenhofen

Bis zur 30. Minute spielte es der TSV Stiefenhofen taktisch clever, da er defensiv die Räume zugemacht hat, und somit nix zugelassen hat. Doch durch einen kapitalen Fehlpass im Mittelfeld, rannte der Stürmer des SV allein auf den Torwart des TSV Stiefenhofen zu. Folge war ein Elfmeter und rot für den Torhüter Matthias Meister welche aber völlig übertrieben war, den gelb hätte es auch getan. Danach sind sämtliche Dämme gebrochen. Viele TSV Spieler spielten danach lust-, kraft- und saftlos und praktisch ohne Gegenwehr gewann der SV mit 6:0.
Reserve 1:0 für Stiefenhofen Torschütze Fabian Grath.

von helmutl am 23.03.2016


Mit einem Heimsieg in die Winterpause

In den ersten 10 Minuten verschlief der TSV die Partie und man hatte Glück nicht in Rückstand zu geraten. Anschließend fing sich die Heimelf und man konnte die ersten Chancen verbuchen. Das Tor machte jedoch Weiler, da ein haarsträubender Abstimmungsfehler der Innenverteidigung vorausging. Im direkten Gegenzug glich der TSV durch Bernhard Prinz aus. So ging man dann auch in die Halbzeit. Durch einen herrlich getretenen Freistoß von Alexander Hutter erzielte Bernhard Prinz in der 66 Minute den Führungstreffer. Ein paar Minuten später erhöhte Andreas Hehle auf 3:1. In der Nachspielzeit konnte der FV Weiler auf 3:2 verkürzen. So hieß es am Ende 3:2 für den TSV Stiefenhofen.

Die Erste Mannschaft geht mit Platz 6 und 22 Punkten und die Zweite Mannschaft ebenfalls mit Platz 6 und 19 Punkten in die Winterpause.

von denise am 15.11.2015


TSV Stiefenhofen 1:1 SV Neuravensburg

In einer ganz schwachen Partie in der ersten Halbzeit von TSV Stiefenhofen, der jegliches Zweikampf verhalten vermissen ließ, hatten sie Glück nicht zur Halbzeit mit 3:0 hinten zu liegen.
Der SV Neuravensburg hatte etliche gute Chancen einzunetzen, doch der überragende TSV Torwart hielt seinen Kasten sauber.
Trotz leichter Verbesserung der Heimelf hatte Neuravensburg die besseren Chancen. Der TSV Stiefenhofen machte das 1:0 mit ihrer ersten ernstzunehmenden Chance.
Kurze Zeit später jedoch drehte der SV Neuravensburg die Uhren wieder auf null zurück. Bis zum Schlusspfiff erspielten sich beide Mannschaften keine ernst zunehmenden Chancen mehr und somit war es ein glücklicher Punktgewinn des TSV.

von denise am 10.11.2015


2:0 Sieg gegen die SG Aitrach

In der ersten Halbzeit war es ein Spiel auf Augenhöhe. Beide Mannschaften spielte sich Chancen heraus doch keine dieser war zwingend. Nach der Halbzeit startete die SG besser, doch kam nicht durch die gut stehende Stiefenhofner Defensive. Dies neutralisierte sich und der TSV kam auch zu ihren Chancen. Nach einer Flanke beförderte Simon Glötter den Ball an den Pfosten und Philip Wolf staubte danach ab.
Nach einem Foul an Andreas Hehle fiel das 2:0 durch einen überragend getretenen Freistoß von Matthias Hauber.

von denise am 03.11.2015


Später Gegentreffer bringt Stiefenhofen um einen Punkt

Nach 15 minütigen Abtasten der beiden Mannschaften ging der TSV Stiefenhofen durch Peter Wild mit 1:0 in Führung. Doch das Team aus Ratzenried ließ sich nicht beirren und zog auf 1:1 nach. Bis kurz vor der Pause war es ein offener Schlagabtausch bis der Stiefe Angreifer Hehle Andreas nach schöner Flanke über die Linie drückte.
Nach der Pause kam Ratzenried besser aus der Halbzeit und verkürzte durch einen umstrittenen Elfmeter auf 2:2.
Eine halbe Stunde lang hatten die beiden Mannschaften die Chance das Führungstor zu erzielen. In der 83 Minute traf der TSV Ratzenried zum 2:3. Jedoch ging dem Führungstor ein strittiges Foulspiel von Ratzenried voraus.
Die Kirchmann Truppe machte nun auf und drückte auf das Unentschieden.
Doch der verdiente Ausgleichstreffer fiel nicht mehr.
Schlussendlich ein unglücklicher Punktverlust für die Jungs aus Stiefe.

von denise am 26.10.2015


11.Sieltag So 25.10.15 15:00 TSV Stiefenhofen gegen TSV Ratzenried

Heimspiel des TSV Stiefenhofen "Tabellenplatz 6 15 Punkte gegen den Tabellenplatz 3 18 Punkte" (Stiefenhofen gegen Ratzenried).
Anpfiff der Reserve 13:15 Uhr

von helmutl am 25.10.2015


Chanchenverwertung bringt TSV um den Sieg

Eine sehr schnelle Partie bot sich den Zuschauern in der ersten Halbzeit in Hauerz.
Die Spielgemeinschaft hatte in der ersten Halbzeit mehr vom Spiel. Sie erspielten sich ein paar Chancen doch der sehr gute Torwart Matthias Meister hielt den TSV im Spiel.
Die Kirchmann Truppe hatte jedoch auch sehr gute Chancen, doch die schlechte Chancenverwertung dich sich seit ein paar Spielen hinzieht sorgte dafür das man mit einem 0:0 in die Pause ging.
Die zweite Halbzeit begann rasant. Durch einen berechtigten Elfmeter ging Dietmanns/Hauerz in Führung.
Das schockte den TSV nicht und man schaltete einen Gang hoch. Nach einem Freistoß wurde Andreas Hehle im Strafraum gefoult. Philip Wolf verwandelte souverän. Die Jungs aus Stiefe ließen nicht locker und so war es Peter Wild der nach einem sehr schönen Spielzug zum 2:1 einschob.
Die Kirchmann Truppe erspielte sich danach viele gute Chancen wo sie den Sack zu machen hätten können. Doch in der Nachspielzeit kassierte man noch den 2:2 Ausgleichstreffer nach einer Flanke die davor aus dem Seitenaus gegrätscht wurde.
Im großen und ganzen ein glücklicher Punktgewinn für die Spielgemeinschaft und zwei verlorene Punkte für den TSV Stiefenhofen!

von helmutl am 21.10.2015


Derbywochen beim TSV Stiefenhofen – Erste Mannschaft aktuell auf Platz 6 !

Nachdem sowohl der Ersten als auch der Zweiten Mannschaft des TSV Stiefenhofen am „grünen Tisch“ jeweils drei Punkte aus den beiden Spielen gegen den FC Lindenberg zugesprochen wurden (der FC Lindenberg setzte in beiden Spielen Spieler ein, die nicht hätten spielen dürfen), stand das nächste Derby beim TSV Wohmbrechts auf dem Programm. In einem von Kampf geprägtem Spiel gewann der TSV Stiefenhofen dank eines Treffers von Alexander Waltner mit dem knappsten aller Ergebnisse, nämlich 1 zu 0. Aufgrund einer taktisch und kämpferisch starken Leistung der Kirchmann – Truppe war dieser wichtige Auswärtssieg auch völlig verdient. Man ließ über 90 Minuten den Gegner nie richtig ins Spiel kommen und man hatte kaum gefährliche Aktionen zu überstehen. Die Zweite Mannschaft verlor etwas unglücklich gegen die Reserve des TSV Wohmbrechts mit 2 zu 0.
Am vergangenen Wochenende war der FC Scheidegg zum nächsten Lokalderby zu Gast in Stiefenhofen.
Wiederum spielte die Heimelf eine überlegene erste Halbzeit und ging folgerichtig durch einen platzierten Schuss vom agilen Peter Wild mit 1 zu 0 in Führung. Allerdings versäumte man es erneut den zweiten Treffer nachzulegen. Entweder rettete die Latte für den FC Scheidegg oder der TSV Stiefenhofen ging zu schlampig und ungenau mit den sich bietenden Torchancen um. Alle Vorsätze die sich das Team für die Zweite Halbzeit vorgenommen hat, schienen mit dem Anpfiff zur zweiten Halbzeit verflogen gewesen zu sein. Man kam nicht mehr in die Zweikämpfe, hielt zu wenig dagegen und geriet immer weiter ins Hintertreffen. Der FC Scheidegg nutzte die sich bietenden Chancen aus und führte nicht unverdient mit 1 zu 3. Danach zeigte der TSV aber Moral und konnte in Form von zwei Foulelfmetern durch Philip Wolf und Alexander Waltner zum 3 zu 3 in den letzten 10 Minuten ausgleichen. Alles in allem ein glücklicher Punktgewinn für die Heimmannschaft, wenngleich aufgrund der ersten Halbzeit nicht ganz unverdient.
Die Zweite Mannschaft von Trainer Matthias Lacher konnte einen knappen aber verdienten 2 zu 1 Sieg verbuchen. Die Tore dabei erzielten bereits in der ersten Halbzeit Stefan Prinz und Dennis von Malottke.
Damit steht die Zweite Mannschaft aktuell auf dem 8. Tabellenplatz, die Erste Mannschaft gar auf einem guten
6. Platz, wenngleich hier alle Teams extrem eng beieinander liegen.
Ganz herzlich bedanken möchten sich die Fußballer bei Ulla Kinzelmann (Um’s Eck) für die Wurstspende!!!

Zum Ende der Derbywochen kommt es nochmal zu einem interessanten, brisanten Duell:
Sonntag, 11.10. um 15.00 Uhr TSV Stiefenhofen – TSV Röthenbach in Stiefenhofen
(Vorspiel Zweite Mannschaften um 13.15 Uhr).
Bitte unterstützen Sie die Kicker nochmals bei diesem Lokalderby, fürs leibliche Wohl wird wieder
gesorgt sein – wir freuen uns auf viele Zuschauer!!!

von helmutl am 06.10.2015


SV Eglofs - TSV Stiefenh 2:0

Kreisliga A Bodensee Staffel 3 - 3. Spieltag
Der SV Eglofs fuhr 3 Punkte gegen den TSV Stiefenhofen ein. In der ersten Halbzeit waren die Hausherren Feldüberlegen und kamen immer wieder zu Torchancen. Es musste allerdings ein recht zweifelhafter Handelfmeter zur 1:0 Halbzeitführung herhalten. Ansonsten verschliefen die Gäste aus Stiefenhofen die Erste Halbzeit. Ganz anderes Bild dann nach dem Seitenwechsel - der TSV übernahm das Kommando und hatte kurz nach der Pause Pech bei einem Lattentreffer durch Simon Glötter. Als die Gäste aufmachten erzielte der eingewechselte Alexander Martello den 2 : 0 Endstand.

von helmutl am 31.08.2015


TSV Stiefenhofen - SV Seibranz 1:6 (1:3)

Tore:
Wild Peter, Philipp Zollikofer (2), Manuel Gropper (2), Damian Perka, Fabian Tschugg.
Stiefenhofen ging mit 1:0 in Führung und konnte die erste halbe Stunde ausgeglichen gestalten. Dann aber war der SVS Seibranz hoch überlegen.

von helmutl am 18.08.2015


Keine Punkte im Auftaktspiel für den FV Weiler gegen den TSV Stiefenhofen

In der ersten halben Stunde hatte die Elf von Trainer André Dreyer die Kontrolle über das Spiel und ließ den Ball teilweise gut laufen, doch in den Offensivaktionen fehlte das Tempo. Nur ein Torschuss von Nico Nerreter war zu verzeichnen (15.). Das nutzten die Spieler vom TSV Stiefenhofen gnadenlos aus: Nachdem die Heimelf gegen den TSV-Stürmer Andreas Hehle in höchster Not auf der Linie hatte retten können (31.), brachte der schnelle Angreifer des TSV Stiefenhofen nach einem langen Ball und einem Solo über die linke Seite mit 1:0 in Führung (36.). Zwei Minuten legte Marcell Klauda per Kopf zum 2:0 nach (38.).Der TSV Stiefenhofen versäumte in der Endphase der ersten Halbzeit das 3:0 und 4:0 zu machen. Nach dem Seitenwechsel verlegte sich Stiefenhofen dann darauf, den Vorsprung zu halten. Dem FVW II fiel fehlten die Mittel, um die gegnerische Abwehr zu knacken.Am Ende stand ein verdienter 0:2-Auftaktsieg für den TSV Stiefenhofen in der Kreisliga A zu Buche.

von helmutl am 17.08.2015


Florian Kirchmann wird neuer Trainer...

Zur neuen Fussballsaison 2015/2016 wird der TSV Stiefenhofen von einem Altbekannten im Verein trainiert. Nach 3 Jahren als Coach der 2. Mannschaft in Maierhöfen kehrt Florian Kirchmann zurück nach Stiefenhofen. Als ehemaliger Spieler, Abteilungsleiter und Jugendtrainer kennt er den Verein bestens und galt somit laut Thomas Klauda ( Abteilungsleiter ) als absoluter Wunschkandidat ganz oben auf der Trainerliste. Umso erfreuter waren die Verantwortlichen im Verein als die Zusage von Florian vor einigen Wochen kam. Als guter Freund von Martin Berkmann die gemeinsam ja auch schon den FC Isny trainierten, konnte sich Florian mit Sicherheit perfekt auf die Mannschaft und Ihre Spielercharaktere einstimmen. Zur Seite steht ihm ebenfalls ein Altbekannter. Hansi Schratt übernimmt als Co-Trainer das Amt von Gerhard Bechter ( Pausiert ). Vor 10 Jahren war er schon sehr erfolgreich als Trainer der 2. Mannschaft und wurde damals Vize-Meister. Matthias Lacher wird für ein weiteres Jahr als Coach der 2. Mannschaft an der Seitenlinie stehen.
Der TSV Stiefenhofen speziell die Abteilung Fussball wünscht allen 3 Trainern viel Spaß, Erfolg und natürlich verletzungsfreie Spieler für die neue Saison.

von helmutl am 21.06.2015


Fussballer spielen ein weiteres Jahr Kreisliga A ...

Die Kicker vom TSV Stiefenhofen spielen weiterhin in der Kreisliga A3. Durch die Niederlage des direkten Abstiegskonkurenten SC Kleinhaslach am letzten Spieltag, sicherte sich der TSV den direkten Klassenerhalt. Am Ende der Saison platzierte sich die Berkmann Truppe auf dem 12. Tabellenplatz mit 30 Punkten und einem Torverhältnis von 46:47 Toren. Dabei standen 8 Siege, 6 Unentschieden und 14 Niederlagen zu Buche. Bester Torschütze wurde Alexander Waltner mit 11 Toren, jeweils 6 Tore erzielten: Stefan Herrmann, Andreas Hehle und Simon Glötter.

Die 2. Mannschaft verbesserte sich sogar noch am letzten Spieltag ohne selber gespielt zu haben auf den 7. Tabellenplatz durch ein besseres Torverhältnis. Am Ende standen ebenfalls 30 Punkte zu Buche. 9 Siege, 3 Unentschieden und 12 Niederlagen ergaben am Ende ein 54:65 Torverhältnis der Lacher Truppe. Bester Torschütze wurde Peter Wild der für seine 10 Saisontore nur die Vorrunde benötigte. Fabian Grath schaffte es auf 9 Tore, gefolgt von Lukas Fleschhut mit 7 Treffern.

Die Stiefenhofener Fussballer möchten sich bei allen Freunden, Verantwortlichen, Fans und Sponsoren ganz herzlich für die tolle Unterstützung in der abgelaufenen Saison bedanken.

von helmutl am 21.06.2015


Einladung zum Familienwandertag am 07.06.2015

Am 28.05.1974 startete der erste Familienwandertag unter dem Motto „ Entdecke deine Heimat“damals sind 120 Wanderfreunde dem Aufruf gefolgt.

Der TSV Stiefenhofen plant am Sonntag den 07.06.2015 um 13:00 Uhr erneut einen Familienwandertag zu veranstalten, wir hoffen das wie schon 1974 auch Schüler Jugendliche und auch ältere Jahrgänge dabei sind. Der Tatzelwurm startet in Oberthalhofen bei Rist.
Unsere Wanderung führt uns auf dem neu ausgebauten Weg nach Schwanden wo uns hoffentlich der Vorsommer von seiner besten Seite zeigt (übersät mit Blumen jeder Art). Dann in Schwanden mit Blick auf die Nagelfluhkette und die Berge im Bregenzer Wald . Weiter wird es durch den kleinen Wald gehen durch eine Viehweide über die Schlegelhalde, wo dann ein endloses Panorama vor uns liegt. Um den Durst vom langen Aufstieg zu löschen machen wir gemeinsam bei der Königsalpe eine ausgedehnte Pause Wonach wir dann gemeinsam wieder den Heimweg nach Oberthalhofen Rist antreten werden ( ein ausgedehntes Abschlussgespräch wird dann beim Rist in Oberthalhofen auch noch möglich sein).

Das Erlebnis entdecke deine Heimat am Familienwandertag ist leider auch sehr Wetterabhängig,
darum bitten wir um euer Verständnis kurzfristig alles ab zu sagen.
Unter der Hotlinenummer 08383/ 9221597 können kurzfristig Information über den Familienwandertag auch abgefragt werden

über eine rege Teilnahme würde sich die Vorstandschaft sehr freuen



Die Vorstandschaft
TSV Stiefenhofen e.V

von helmutl am 01.06.2015


Fussballer bangen um Klassenerhalt...

Am vorletzten Spieltag der Saison bestritt der TSV Stiefenhofen sein letztes Punktespiel beim SV Eglofs, da die Berkmann-Truppe am letzten Spieltag Spielfrei ist. Schon vor dem Spiel war klar: Ein Sieg musste her um den Klassenerhalt zu sichern. Und der TSV fand auch gut in die Partie, denn die ersten 10 Spielminuten gehörten unserer Elf. Doch leider wollte der Führungstreffer aus 2 guten Einschussmöglichkeiten nicht fallen. Im Anschluss fanden die Gastgeber besser ins Spiel und kontrolierten nach etwa 20 Minuten das Spiel, auch weil Stiefenhofen jetzt viele abspielfehler machte und den Ball zu schnell an den Gegner abgab. Daraus folgte dann auch der Führungstreffer für die Hausherren. Danach hielt Kapitän Matthias Meister Stiefenhofen durch einige gute Paraden im Spiel und so ging es mit einem knappen Rückstand in die Halbzeitpause. Im zweiten Abschnitt hatte Stiefe zwar mehr denn Ball in den eigenen Reihen doch Eglofs stand gut und war stets Kontergefährlich. Erst als der Trainer von Vierer auf Dreier Kette umstellte und nun mit 2 Stürmern agierte erspielte sich das Team einige Torchancen und drückte auf den Ausgleich. Doch der fällige Ausgleich wollte nicht mehr fallen. Durch diese Niederlage verweilt der TSV Stiefenhofen weiter auf dem 12. Tabellenplatz und muss nun hoffen das der SC Kleinhaslach im letzten Spiel nicht gewinnt, da dieser sonst Stiefenhofen noch in der Tabelle überholen würde und dadurch unser Team höchstwahrscheinlich in die Relegation muss.
Die 2. Mannschaft verlor Ihr letztes Spiel ebenfalls mit 0:5 Toren. Von der ersten Minute an fand die Truppe von Matthias Lacher nicht ins Spiel und lies vorallem Kampf und Laufbereitschaft vermissen. Am Ende sprang ein 8. Tabellenplatz in der B-Klasse heraus

von helmutl am 01.06.2015


Fussballer mitten im Abstiegskampf...

Beim Auswärtspiel in Beuren trafen die Kicker vom TSV auf den Tabellenführer der Kreisliga A. Die erste Hälfte verlief absolut ausgeglichen und der TSV hielt dem hohen Tempo der Gastgeber toll paroli. Im zweiten Abschnitt reichte dem SV Beuren 2 geniale Momente ihres Top Torjägers um den 2:0 Endstand zu markieren. Mit diesem 3 Punkte Erfolg feierte Beuren bereits vorzeitig die Meisterschaft und den damit erreichten Aufstieg in die Bezirksliga.
Die 2. Mannschaft traf ebenfalls auf einen spielstarken SV Beuren und spielte ebenso eine gute erste Hälfte. Doch im zweiten Abschnitt liesen die Kräfte nach und Beuren ging als verdienter Sieger mit 3:0 vom Platz.
Beim Heimspiel gegen die 2. Mannschaft aus Weiler musste die Berkmann Truppe wegen des schlechten Wetters auf den Kunstrasenplatz in Oberstaufen ausweichen. Es entwickelte sich auf dem kleinen Platz eine Kampfpartie in der die 1. Halbzeit noch die bessere vom Spiel war. Beide Teams hatten einige Schussmöglichkeiten zu verzeichnen. Im zweiten Abschnitt verflachte das Spiel und beide Mannschaften neutralisierten sich im Mittelfeld und so endete das Spiel Torlos 0:0 Unentschieden.
Ebenfalls Torlos endete die Partie eine Woche später bei der TSG Bad Wurzach 2. Auf dem großen Rasenplatz zeigte die TSV Truppe ihre schlechteste Rückrundenleistung. Viele Abspielfehler prägten das Spiel. Außerdem fehlte dem Team an diesem Tag die durchschlagskraft nach vorne.
Das Heimspiel gegen den SV Seibranz fand unter der Woche statt. Der TSV fand gut ins Spiel und beherschte die ersten 20 Spielminuten. Doch dann foulte Florian Mohr den Seibranzer Stürmer der aus abseitsverdächtiger Position startete im Strafraum und der Schiri zeigte auf den Punkt und zudem die Rote Karte. Die Gäste verwandelten souverän und mit dem Rückstand fand Stiefe im Anschluss nicht mehr so richtig zugriff aufs Spiel. Unnötig dann kurz vor dem Pausentee das 2:0 für die Gäste. Die 2. Halbzeit startete Stiefenhofen hoffnungsvoll. Die Mannschaft war gewillt das Ergebniss noch zu korrigieren. Doch nach einem katastrophen Rückpass holte Goali Matze Meister den Seibranzer Stürmer rüde von den Beinen und der Schiri zeigte wiederum auf den Punkt und die Rote Karte. Somit stand es 3:0 und das Spiel war natürlich gelaufen mit 2 Mann weniger. Kurz vor dem Abpfiff erzielte Philip Wolf ebenfalls durch Elfmeter noch den 3:1 Endstand.
Die 2. Mannschaft verlor ebenfalls einen Tag zuvor klar mit 0:3 Toren. Dabei verschlaf man vor allem die ersten 20 Minuten und kassierte unnötige Tore über Standards.
Vergangenen Sonntag war der TSV Röthenbach zum Derby in Stiefenhofen. Für beide Mannschaften ging es um viel, denn gewinnt Röthenbach sind sie sicher in der Kreisliga A. Und Stiefenhofen braucht 3 Punkte im Kampf gegen den Abstieg. Über die gesamten 90 Minuten war der TSV Stiefenhofen die tonangebende Mannschaft. Mehr Ballbesitz und die besseren Spielzüge brachten die Stiefe Kicker mehrmals gefährlich vors Röthenbacher Tor. Einzig die Torausbeute lies zu wünschen übrig. Die Gäste aus Röthenbach konzentrierten sich überwiegend aufs verteidigen, und waren nur selten durch Standards gefährlich. Solch eine war es auch die Röthenbach in Führung brachte. Erst mitte der 2. Halbzeit erzielte Alexander Waltner den längst fälligen Ausgleich. Am Ende des Tages blieb es beim Unentschieden. Zu wenig für den TSV wenn man denn Spielverlauf verfolgte.
Die 2. Mannschaft gewann ihr Spiel mit 2:1 Toren. Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung holte die Truppe von Matthias Lacher nach langer Durststrecke wieder einmal einen auch verdienten dreier. Tore: Gerhard Bechter und Fabian Grath
Nun gilt es im letzten Spiel beim SV Eglofs nochmals alle Kräfte zu bündeln um den Abstieg aus der Kreisliga A zu umgehen. Das Spiel findet am 31. Mai um 15 Uhr in Eglofs statt. ( 2. Mannschaft 13:15 Uhr ). Auf zahlreiche Zuschauer würden sich die Fussballer nochmals sehr freuen um die 3 Punkte mit aus Eglofs nehmen zu können. Am letzten Spieltag eine Woche später ist der TSV dann Spielfrei und muss auf die anderen Ergebnisse schauen.

von helmutl am 18.05.2015


Fussballer erzwingen Punktgewinn...

Fussballer erzwingen Punktgewinn...

Bei schlechtem regnerischen Wetter bekamen die Zuschauer auf dem Kunstrasen in Lindenberg ein kampfumwogenes Spiel dargestellt. Der TSV Stiefenhofen erwischte dabei leider einen Katastrophenstart. Nach nur 7 gespielten Minuten stand es 2:0 für die Hausherren. Nach einer Unstimmigkeit in der Abwehr bekam Daniel Meister den Ball nach einem Einwurf unglücklich ans Schienbein und von da ins eigene Tor. Kurz darauf zeigte der Schiedsrichter nach einem Foul im Strafraum auf den Punkt und Lindenberg erhöhte souverän. Doch die Stiefe Kicker ließen sich von dem Rückstand nicht unterkriegen und kämpften sich durch Laufbereitschaft und Zweikampfstärke zurück ins Spiel. Durch dieses couragierte Auftreten belohnte sich der TSV und verkürzte in der 38. Spielminute durch einen von Bernhard Prinz getretenem Foulelfmeter auf 1:2. Quasi mit dem Halbzeitpfiff gab es dann erneut einen berechtigten Foulelfmeter für den FC Lindenberg. Doch Kapitän Matthias Meister hielt seine Elf im Spiel und parierte glänzend. Nach dem Pausentee war Stiefenhofen von dort an das bessere Team und erzielte durch den eingewechselten Alexander Waltner den verdienten Ausgleich. Stiefe hatte jetzt die beste Phase im Spiel und war drauf und dran sogar in Führung zu gehen, doch 2 gute Einschussmöglichkeiten blieben leider vergeben. Anders der Gastgeber, der in der 75. Minute einen Fehler in der Hintermannschaft eiskalt bestrafte. Geschockt von diesem Treffer fanden die TSV-ler im Anschluss nicht mehr so richtig in die Partie und so brachte Lindenberg das knappe 3:2 über die Zeit. Schade, denn durch diese gute Mannschaftsleistung wäre sicherlich 1 Punkt verdient gewesen.

Die 2. Mannschaft verlor ebenfalls Ihr Spiel mit 0:3 Toren. Ein Ergebniss das sich im Spielverlauf überhaupt nicht spiegelte, war man doch über die gesamte Spielzeit ebenwürdig.

Am Ostersamstag empfing der TSV die spielstarke Mannschaft aus Neuravensburg auf dem Kunstrasenplatz in Kalzhofen. Diesmal erwischten die Mannen um Trainer Martin Berkmann einen besseren Start wie noch vor einer Woche. Nach einem Fehlpass zum Torwart der Gäste wurde Peter Wild Strafstoßverdächtig vom selbigen gefällt. Beim fälligen Elfmeter scheiterte Bernhard Prinz zunächst am Goali doch Alexander Waltner reagierte am schnellsten und drückte den Ball zum 1:0 über die Linie. Im Anschluss fand eine hart umkämpfte Partie mit insgesamt 10 Gelben Karten statt. Die Gäste hatten zwar mehr Spielanteile doch große Chancen lies der TSV bis zum Halbzeitpfiff nicht zu. Das gleiche Bild im zweiten Abschnitt. Neuravensburg hatte den Ball und Stiefenhofen lief und rackerte sämtliche Lücken zu so das Großchancen weiter ausblieben. Mitte der 2. Halbzeit hatte sogar Bernhard Prinz die Möglichkeit die Führung auszubauen doch er verzog mit links am Gästekasten vorbei. Nach 74 Minuten durften nach einer Gelb-Roten Karte die Gäste nur noch zu zehnt weiter spielen, doch nur 3 Minuten später köpften die Gäste nach einer Ecke den Ball zum Ausgleich unhaltbar ein. Die letzten 10 Spielminuten verliefen teils hektisch weil die Gäste nun unbedingt den Sieg mit nach Hause nehmen wollten, doch die komplete TSV Mannschaft verteidigte gut und so belohnte man sich mit einem Punkt gegen eine Top Mannschaft der Kreisliga A .

Auch die 2. Mannschaft spielte an diesem Tag Unentschieden. War man zur Halbzeit noch verdient durch eine schlechte Leistung 1:3 hinten, rappelte sich das Team im zweiten Durchgang hoch und erkämpfte sich noch ein 3:3. Die Tore erzielten: Norbert Hartmann, Fabian Grath und Marcell Klauda

nächsten Spiele: So. 12. April: TSV Wohmbrechts - TSV 15:00 Uhr 2. Mannschaft: 13:15 Uhr

So. 19. April TSV - SV Arnach 15:00 Uhr 2. Mannschaft: 13:15 Uhr

von helmutl am 05.04.2015


Fussballer erzwingen Punktgewinn...

Fussballer erzwingen Punktgewinn...

Bei schlechtem regnerischen Wetter bekamen die Zuschauer auf dem Kunstrasen in Lindenberg ein kampfumwogenes Spiel dargestellt. Der TSV Stiefenhofen erwischte dabei leider einen Katastrophenstart. Nach nur 7 gespielten Minuten stand es 2:0 für die Hausherren. Nach einer Unstimmigkeit in der Abwehr bekam Daniel Meister den Ball nach einem Einwurf unglücklich ans Schienbein und von da ins eigene Tor. Kurz darauf zeigte der Schiedsrichter nach einem Foul im Strafraum auf den Punkt und Lindenberg erhöhte souverän. Doch die Stiefe Kicker ließen sich von dem Rückstand nicht unterkriegen und kämpften sich durch Laufbereitschaft und Zweikampfstärke zurück ins Spiel. Durch dieses couragierte Auftreten belohnte sich der TSV und verkürzte in der 38. Spielminute durch einen von Bernhard Prinz getretenem Foulelfmeter auf 1:2. Quasi mit dem Halbzeitpfiff gab es dann erneut einen berechtigten Foulelfmeter für den FC Lindenberg. Doch Kapitän Matthias Meister hielt seine Elf im Spiel und parierte glänzend. Nach dem Pausentee war Stiefenhofen von dort an das bessere Team und erzielte durch den eingewechselten Alexander Waltner den verdienten Ausgleich. Stiefe hatte jetzt die beste Phase im Spiel und war drauf und dran sogar in Führung zu gehen, doch 2 gute Einschussmöglichkeiten blieben leider vergeben. Anders der Gastgeber, der in der 75. Minute einen Fehler in der Hintermannschaft eiskalt bestrafte. Geschockt von diesem Treffer fanden die TSV-ler im Anschluss nicht mehr so richtig in die Partie und so brachte Lindenberg das knappe 3:2 über die Zeit. Schade, denn durch diese gute Mannschaftsleistung wäre sicherlich 1 Punkt verdient gewesen.

Die 2. Mannschaft verlor ebenfalls Ihr Spiel mit 0:3 Toren. Ein Ergebniss das sich im Spielverlauf überhaupt nicht spiegelte, war man doch über die gesamte Spielzeit ebenwürdig.

Am Ostersamstag empfing der TSV die spielstarke Mannschaft aus Neuravensburg auf dem Kunstrasenplatz in Kalzhofen. Diesmal erwischten die Mannen um Trainer Martin Berkmann einen besseren Start wie noch vor einer Woche. Nach einem Fehlpass zum Torwart der Gäste wurde Peter Wild Strafstoßverdächtig vom selbigen gefällt. Beim fälligen Elfmeter scheiterte Bernhard Prinz zunächst am Goali doch Alexander Waltner reagierte am schnellsten und drückte den Ball zum 1:0 über die Linie. Im Anschluss fand eine hart umkämpfte Partie mit insgesamt 10 Gelben Karten statt. Die Gäste hatten zwar mehr Spielanteile doch große Chancen lies der TSV bis zum Halbzeitpfiff nicht zu. Das gleiche Bild im zweiten Abschnitt. Neuravensburg hatte den Ball und Stiefenhofen lief und rackerte sämtliche Lücken zu so das Großchancen weiter ausblieben. Mitte der 2. Halbzeit hatte sogar Bernhard Prinz die Möglichkeit die Führung auszubauen doch er verzog mit links am Gästekasten vorbei. Nach 74 Minuten durften nach einer Gelb-Roten Karte die Gäste nur noch zu zehnt weiter spielen, doch nur 3 Minuten später köpften die Gäste nach einer Ecke den Ball zum Ausgleich unhaltbar ein. Die letzten 10 Spielminuten verliefen teils hektisch weil die Gäste nun unbedingt den Sieg mit nach Hause nehmen wollten, doch die komplete TSV Mannschaft verteidigte gut und so belohnte man sich mit einem Punkt gegen eine Top Mannschaft der Kreisliga A .

Auch die 2. Mannschaft spielte an diesem Tag Unentschieden. War man zur Halbzeit noch verdient durch eine schlechte Leistung 1:3 hinten, rappelte sich das Team im zweiten Durchgang hoch und erkämpfte sich noch ein 3:3. Die Tore erzielten: Norbert Hartmann, Fabian Grath und Marcell Klauda

nächsten Spiele: So. 12. April: TSV Wohmbrechts - TSV 15:00 Uhr 2. Mannschaft: 13:15 Uhr

So. 19. April TSV - SV Arnach 15:00 Uhr 2. Mannschaft: 13:15 Uhr

von helmutl am 05.04.2015


Fussballer starten mit Derbysieg ins neue Jahr...

Nach 5-wöchige Vorbereitungszeit starteten die Kicker des TSV Stiefenhofen vergangenen Sonntag ins neue Fussballjahr 2015. Die ersten beiden Vorbereitungswochen verliefen schwierig für die Mannen um Trainer Martin Berkmann, da der nicht endend wollende Winter oft das Training zu einer großen Laufrunde im Kurpark Oberstaufen umwandelte. Auch die Grippe-Welle machte keinen Bogen um das Team was zu einer niedrigen Trainingsbeteiligung anfangs führte. Trotz alledem versuchte die Mannschaft sich bestmöglich auf die schwere Aufgabe Klassenerhalt Kreisliga A vorzubereiten. Und spätestens im 3-tägigen Trainingslager in Gersthofen gab das Trainergespann dem Team denn nötigen feinschliff für die kommenden Aufgaben.
Zum ersten Heimspiel des Jahres war der Tabellennachbar aus Scheidegg Gast beim TSV Stiefenhofen, welcher seine Heimspiele momentan noch auf dem Kunstrasenplatz in Kalzhofen austrägt. Die Stiefe Kicker erwischten den besseren Start, und gingen nach nur 6 Spielminuten nach einem Eckball durch Bernhard Prinz in Führung. Selbiger hatte nur kurze Zeit später das 2:0 auf dem Fuss, vergab jedoch die gute Einschussmöglichkeit. Erst nach etwa 15 Minuten kamen die Gäste besser ins Spiel und die Partie wurde ausgeglichener. Es entwickelte sich auf dem kleinen Platz mehr und mehr ein Kampfspiel und gegen Ende der ersten Hälfte übernahm Scheidegg immer mehr die Initiative und hatte durchaus möglichkeiten zum Ausgleich.
Im zweiten Abschnitt war es wiederum Stiefenhofen die besser ins Spiel fanden. Nach einer schönen kombination durchs Mittelfeld vollendete Peter Wild in der 50. Minute locker zum 2 Tore Vorsprung. Doch danach erhöhten die Gäste mächtig das Tempo und drückten auf den Anschlusstreffer welcher in der 60 Minute auch viel, doch der Schiedsrichter entschied auf Abseits. Die Vorentscheidung viel dann in der 73. Minute als Simon Glötter das Leder zum 3:0 einschoss. Doch auch danach lies Scheidegg nicht locker und bewies moral, doch die schlechte Chancenverwertung war wohl das Hauptmanko an diesem Tag auf seiten der Gäste. Ganz anders der TSV der aus 6-7 guten Tormöglichkeiten 4 Tore machte weil nämlich Markus Grath kurz vor dem Ende ebenfalls noch traf. Zwar scheiterte er erst am Pfosten doch im Nachschuss fand der Ball den Weg ins gegnerische Tor. Somit starteten die TSV-Jungs optimal durch einen 4:0 Heimsieg ins neue Fussballjahr.
Die 2. Mannschaft erwischte keinen guten Start in die Rückrunde der Kreisliga B. Einige Verletzungen machten es Trainer Matthias Lacher schwer eine schlagfertige Truppe aufs Feld zu schicken. Am Ende stand eine 1:4 Heimpleite auf dem Papier, welche völlig unnötig und zu hoch ausfiel. Denn Treffer zum schwischenzeitlichen Ausgleich erzielte Stefan Kinzelmann.

nächsten Spiele: Sonntag: 29. März FC Lindenberg 1 - TSV 1 15:00 Uhr 2. Mannschaft: 13:15 Uhr
Monntag: 06. April TSV 1 - SV Neuravensburg1 15: 00 Uhr 2. Mannschaft: 13:15 Uhr

von helmutl am 24.03.2015


Schutzauftrag für Ehrenamtliche in der Kinder und Jugendbetreuung

Umsetzung des Schutzauftrages gem. §72a SGB VIII

von helmutl am 08.01.2015