HOME > Fußball > Aktiv 1. Mannschaft

Fussballer mitten im Abstiegskampf...

Beim Auswärtspiel in Beuren trafen die Kicker vom TSV auf den Tabellenführer der Kreisliga A. Die erste Hälfte verlief absolut ausgeglichen und der TSV hielt dem hohen Tempo der Gastgeber toll paroli. Im zweiten Abschnitt reichte dem SV Beuren 2 geniale Momente ihres Top Torjägers um den 2:0 Endstand zu markieren. Mit diesem 3 Punkte Erfolg feierte Beuren bereits vorzeitig die Meisterschaft und den damit erreichten Aufstieg in die Bezirksliga.
Die 2. Mannschaft traf ebenfalls auf einen spielstarken SV Beuren und spielte ebenso eine gute erste Hälfte. Doch im zweiten Abschnitt liesen die Kräfte nach und Beuren ging als verdienter Sieger mit 3:0 vom Platz.
Beim Heimspiel gegen die 2. Mannschaft aus Weiler musste die Berkmann Truppe wegen des schlechten Wetters auf den Kunstrasenplatz in Oberstaufen ausweichen. Es entwickelte sich auf dem kleinen Platz eine Kampfpartie in der die 1. Halbzeit noch die bessere vom Spiel war. Beide Teams hatten einige Schussmöglichkeiten zu verzeichnen. Im zweiten Abschnitt verflachte das Spiel und beide Mannschaften neutralisierten sich im Mittelfeld und so endete das Spiel Torlos 0:0 Unentschieden.
Ebenfalls Torlos endete die Partie eine Woche später bei der TSG Bad Wurzach 2. Auf dem großen Rasenplatz zeigte die TSV Truppe ihre schlechteste Rückrundenleistung. Viele Abspielfehler prägten das Spiel. Außerdem fehlte dem Team an diesem Tag die durchschlagskraft nach vorne.
Das Heimspiel gegen den SV Seibranz fand unter der Woche statt. Der TSV fand gut ins Spiel und beherschte die ersten 20 Spielminuten. Doch dann foulte Florian Mohr den Seibranzer Stürmer der aus abseitsverdächtiger Position startete im Strafraum und der Schiri zeigte auf den Punkt und zudem die Rote Karte. Die Gäste verwandelten souverän und mit dem Rückstand fand Stiefe im Anschluss nicht mehr so richtig zugriff aufs Spiel. Unnötig dann kurz vor dem Pausentee das 2:0 für die Gäste. Die 2. Halbzeit startete Stiefenhofen hoffnungsvoll. Die Mannschaft war gewillt das Ergebniss noch zu korrigieren. Doch nach einem katastrophen Rückpass holte Goali Matze Meister den Seibranzer Stürmer rüde von den Beinen und der Schiri zeigte wiederum auf den Punkt und die Rote Karte. Somit stand es 3:0 und das Spiel war natürlich gelaufen mit 2 Mann weniger. Kurz vor dem Abpfiff erzielte Philip Wolf ebenfalls durch Elfmeter noch den 3:1 Endstand.
Die 2. Mannschaft verlor ebenfalls einen Tag zuvor klar mit 0:3 Toren. Dabei verschlaf man vor allem die ersten 20 Minuten und kassierte unnötige Tore über Standards.
Vergangenen Sonntag war der TSV Röthenbach zum Derby in Stiefenhofen. Für beide Mannschaften ging es um viel, denn gewinnt Röthenbach sind sie sicher in der Kreisliga A. Und Stiefenhofen braucht 3 Punkte im Kampf gegen den Abstieg. Über die gesamten 90 Minuten war der TSV Stiefenhofen die tonangebende Mannschaft. Mehr Ballbesitz und die besseren Spielzüge brachten die Stiefe Kicker mehrmals gefährlich vors Röthenbacher Tor. Einzig die Torausbeute lies zu wünschen übrig. Die Gäste aus Röthenbach konzentrierten sich überwiegend aufs verteidigen, und waren nur selten durch Standards gefährlich. Solch eine war es auch die Röthenbach in Führung brachte. Erst mitte der 2. Halbzeit erzielte Alexander Waltner den längst fälligen Ausgleich. Am Ende des Tages blieb es beim Unentschieden. Zu wenig für den TSV wenn man denn Spielverlauf verfolgte.
Die 2. Mannschaft gewann ihr Spiel mit 2:1 Toren. Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung holte die Truppe von Matthias Lacher nach langer Durststrecke wieder einmal einen auch verdienten dreier. Tore: Gerhard Bechter und Fabian Grath
Nun gilt es im letzten Spiel beim SV Eglofs nochmals alle Kräfte zu bündeln um den Abstieg aus der Kreisliga A zu umgehen. Das Spiel findet am 31. Mai um 15 Uhr in Eglofs statt. ( 2. Mannschaft 13:15 Uhr ). Auf zahlreiche Zuschauer würden sich die Fussballer nochmals sehr freuen um die 3 Punkte mit aus Eglofs nehmen zu können. Am letzten Spieltag eine Woche später ist der TSV dann Spielfrei und muss auf die anderen Ergebnisse schauen.

von helmutl am 18.05.2015